Edelstahl-Wärmetauscher

Korrosionsbeständigkeit gelöteter Plattenwärmetauscher

Korrosionsbeständigkeit Kupfer- Nickel- und Edelstahl gelöteter
Wärmetauscher


Kupfergelötete Plattenwärmetauscher sind für folgende Medien geeignet:

  • Öle, Glykol, Alkohole, Luft, Wasser, Kältemittel und weitere entsprechend der Materialbeständigkeit

  • Flüssigkeiten nach Gruppe 2 der Druckgeräterichtlinie 97/23/EG, die einen Dampfdruck > 50 kPa bei 1013 mbar Atmosphärendruck beim max. Betriebsdruck und max. Betriebstemperatur haben.
  • Gefrier- und Siedepunkte der verwendeten Medien beachten

Kupfergelötete Plattenwärmetauscher sind für folgende Medien nicht geeignet:


  • Silikonöle, VE-Wasser, Seewasser, stark chloridhaltige Medien, NH3 sowie starke Säuren und Basen.
  • Explosive, stark, brennbare, sehr giftige Medien aus der Flüssigkeitsgruppe 1 nach Druckgeräterichtlinie 97/23/EG


Nickelgelötete Plattenwärmetauscher sind für folgende Medien und Einsatz geeignet:

  • Sulfide, Sulfate, Ammoniak, deionisiertes oder Voll Entsalztes - VE Wasser, Reinstwasser, Laserkühlung

Folgende Werte sind für Wasser einzuhalten. Heizungsanlagen müssen gemäß der VDI 2035 befüllt werden.


Wasserinhaltsstoffe:

Kupfer gelötet

Nickel gelötet

Edelstahl gelötet

PH-Wert:

7 - 9

6 - 10

6 - 10

Chloride:

1.4404 (AISI316L)
< 1000 mg/kg bei 0°C

< 900 mg/kg bei 25°C
< 300 mg/kg bei 50°C
< 100 mg/kg bei 75°C
< 0 mg/kg bei 100°C

Sulfate:

< 100 mg/kg

< 300 mg/kg

< 400 mg/kg

Nitrate:

< 100 mg/kg

keine Festlegung

Eisen, gelöst:

< 0,2 mg/kg

keine Festlegung

Freie Kohlensäure:

< 20 mg/kg

keine Festlegung

Mangan:

< 0,1 mg/kg

keine Festlegung

Ammoniak:

< 2 mg/kg

keine Festlegung

Chlor:

< 0,5 mg/kg

< 0,5 mg/kg

< 0,5 mg/kg

Elektrische Leitfähigkeit:

10 - 500 µS/cm

keine Festlegung

Sauerstoff:

< 0,02 mg/kg

< 0,02 mg/kg

Gesamthärte:

6 - 15 °dH

6 - 15 °dH

6 - 15 °dH

Schwefelwasserstoff:

< 0,05 mg/kg

keine Festlegung

Hydrogencarbonat:

< 300 mg/kg

keine Festlegung

Sulfid:

<1 mg/kg

<5 mg/kg

<7 mg/kg

Nitrit:

0,1 mg/kg

0,1 mg/kg

keine Festlegung

Partikel:

< 30 mg/kg

< 30 mg/kg

< 30 mg/kg

Kupfer

< 0,05 mg/kg

< 0,05 mg/kg

keine Festlegung

Ein hoher Kalkgehalt führt mit der Zeit zu Ablagerungen und kann die Kanäle des Wärmetauscher verschließen.
Kalkablagerungen können bei Temperaturen von >55°C an den Austauschflächen auftreten.
Schlechte Wasserqualität führt zu erhöhter, vorzeitiger Korrosion.
Verzinkte Rohrleitungen dürfen bei kupfergelöteten Plattenwärmetauschern nicht verwendet werden.

Für chlorbelastete Anwendungen, wie z.B. Schwimmbäder, wird der Edelstahl-Plattenwerkstoff AISI 316L mit höherer Korrosionsbeständigkeit empfohlen. Durch den Einsatz von Chlor können Chloride entstehen und zur Korrosion führen. Aus der oben stehenden Tabelle können sie die Abhängigkeit zwischen Temperatur und Chloridgehalt entnehmen. Daher empfehlen wir die Temperatur auf 50°C zu begrenzen. Chloridionen greifen den Edelstahl an, dass Lotmaterial ist dabei nicht entscheidend. Der pH-Wert ist dabei unbedingt einzuhalten.

Für Seewasser (Salzwasser) kommen geschraubte Plattenwärmetauscher mit Titanplatten zum Einsatz. Für Grundwasser werden geschraubte Plattenwärmetauscher empfohlen.
 

Edelstahl (vom Typ AISI 304 und AISI 316) sind bei ungeeignetem Umgebungsbedingungen korrosionsanfällig, wobei AISI 316 korrosionsbeständiger ist. Der Kunde muss vor Kauf prüfen welche Materialien für seine Anwendung geeignet ist. Schäden durch Korrosion am Produkt oder Materialien, sowie die durch die Nutzung des Plattenwärmetauschers lehnen wir hiermit ab.
Der Käufer liegt in der Verantwortung die Eignung bezüglich der Materialverträglichkeit und Anwendung zu treffen.